Archiv - Neuigkeiten aus 2023

12. Krefelder Hospizlauf

 Allgemein   9. August 2023

 

 

„Beim Hospiz-Lauf kann jeder mitmachen – es geht nicht um Leistung, sondern um Solidarität und Spaß“: so Jochen Adrian (Vorsitzender Stadtsportbund Krefeld) und Prof. Roland Besser (Vorsitzender Hospiz Stiftung Krefeld), als sie den symbolischen Startschuss für die online-Anmeldephase im Mai gaben.

 

Wie vor Corona ist ein Sternlauf mit neun Startpunkten in Krefeld und einem Startpunkt in St. Tönis geplant. Jeder Startpunkt wird in bewährter Form von einem Krefelder Verein betreut, der etwa die Anmeldelisten kontrolliert und die Teilnahmebändchen an die Läufer:innen gibt.

 

Und wie gewohnt, wird die Anmeldung der Läufer online über die Webseite des Stadtsportbundes www.ssb-krefeld.de organisiert (Anmeldung hier: https://www.ssb-krefeld.de/anmeldung/). Wer mitmachen möchte, kann die Strecke auswählen, die zu seiner Fitness passt. Außerdem stehen Läufer:innen- und Walker:innen-Gruppen zur Wahl.  Die Lauf-/Walkingzeiten an den jeweiligen Startpunkten können auf der Anmeldeseite eingesehen werden. Der erste Zieleinlauf am Hospiz wird für ca. 11:45 Uhr erwartet.

 

Der Anmeldebetrag von 10 Euro pro Teilnehmer:in wird komplett an die Hospiz Stiftung Krefeld gespendet. Zusätzlich können die Teilnehmer das Hospiz-Lauf-Shirt 2023, ein hochwertiges Funktions-Shirt, bestellen, welches 15 Euro kostet. Der Heimweg ist für die Teilnehmer ebenfalls gesichert: Es gibt kostenlose Shuttle-Busse der SWK zu den Zielen: Fischeln / Bösinghoven, Forstwald / St. Tönis / Uerdingen und Hüls.

 

Einige ausgewählte Startpunkte:

 

                                                                                                   Start                                                     Ziel
1 Hülser SV + Seidenraupen:
Startpunkt: Sportplatz Hölschen Dyk 46, 47839 Krefeld (7,1 km)
Gruppe 1 (Walker)                                                                        11:30 Uhr                                           12:45 Uhr
Gruppe 2 (Läufer)                                                                         11:50 Uhr                                           12:45 Uhr

7 DJK VfL Forstwald:
Startpunkt: Sportanlage Bellenweg 50, 47798 Krefeld (4,7 km)

Gruppe 1 (Walker)                                                                         10:55 Uhr                                           11:45 Uhr
Gruppe 2 (Läufer)                                                                          11:10 Uhr                                           11:45 Uhr
Gruppe 3 (Läufer)                                                                          11:15 Uhr                                           11:45 Uhr

8 IG Altensport Tönisvorst:
Startpunkt: Parkplatz TSK Tönisvorst, Ostring 1, 47918 Tönisvorst (5,2 km)  

Gruppe 1 (Walker)                                                         10:00 Uhr                                                           11:30 Uhr
Gruppe 2 (Läufer)                                                          10:30 Uhr                                                           11:30 Uhr

9 CSV Marathon:
Startpunkt: Sportanlage Gladbacher Straße 601 (3 km)

Gruppe 1 (Walker)                                                         11:25 Uhr                                                           12:00 Uhr
Gruppe 2 (Läufer)                                                          11:35 Uhr                                                           12:00 Uhr

10Rennbahn:
Startpunkt: An der Rennbahn 4, 47800 Krefeld (5 km)

Gruppe 1 (Walker)                                                        10:55 Uhr                                                           11:55 Uhr
Gruppe 2 (Walker)                                                         11:00 Uhr                                                           11:55 Uhr
Gruppe 3 (Läufer)                                                          11:20 Uhr                                                           11:55 Uhr

1. Herren nehmen Aufstieg ins Visier

 Fußball  11. Juli

 

Samed Yesil

Marcel Lüft

 

Die 1. Herren greifen in der neuen Saison an: Mit einigen hochkarätigen Neuverpflichtungen wird der Aufstieg ins Visier genommen.

Der Königstransfer ist Samed Yesil – der ehemalige Jugendnationalspieler  wechselte in jungen Jahren als vielversprechendes Talent von Bayer 04 Leverkusen zum FC Liverpool, bei dem er auch wegen einiger Verletzungen nicht wie gewünscht zur Entfaltung kam. In der Folge kam er über den KFC Uerdingen, den VfB Homberg und dem Vorgängerverein des SC St. Tönis nach Ratingen, wo er letztes Jahr in der Oberliga kickte.

Zuletzt wurde Marcel Lüft vom 1.FC Mönchengladbach verpflichtet, der auf über 100 Oberligaspiele in diversen Vereinen kommt. Daneben wechseln auch Kemal Karpuz (von TSV Meerbusch II) und Safar Erdogan (von SC Schiefbahn) mit Bezirksliga-Erfahrung an die Edelstahlkampfbahn.

Damit steht Trainer Onur Özkaya ein hochklassiger Kader zur Verfügung, denn auch die bisherigen Spieler haben bereits viel Erfahrung in höherklassigen Ligen vorzuweisen. Jetzt gilt, mit diesen Spielern eine schlagkräftige Truppe zu formen – die Vorbereitung ist bereits gestartet, 2 Spiele wurden bereits absolviert: Gegen den VfL Tönisberg gab es einen 4:2 Erfolg, gegen VfR Fischeln jedoch eine hohe 2:9 Niederlage … es gibt also noch einiges zu tun, damit der Aufstieg in Angriff genommen werden kann.

Silber  bei der Olympiade

  Tennis    28. Juni

Nils Leffers hat eine Silbermedaille im Herren-Einzel bei den Special Olympics World Games in Berlin im Tennis gewonnen - voller Stolz und vielen, vielen Eindrücken kehrte er am Montag von diesem imposanten Event nach Krefeld zurück.

Vor 14 Tagen ging die Reise los, das deutsche Team traf sich im Mannschaftshotel am Alexanderplatz in Berlin; im Friedrichstadtpalast wurde das deutsche Team abends nochmals auf das Event eingeschworen. Dann kam das erste Highlight, die Eröffnungsfeier: Auf dem Sammelplatz des deutschen Teams zeigten sich auch Kanzler Scholz und Dirk Nowitzki, bevor es dann an den Einmarsch ins Olympiastadion ging – 50000 Zuschauer jubelten den Athleten zu (7000 Athleten hatten im Innenraum Platz genommen) und verbreiteten eine herzliche und tolle Atmosphäre. Wie die Profis winkten die Athleten den Zuschauern zu, das deutsche Team nahm eine halbe Stadionrunde ein … - beeindruckend ! Nach dem Einmarsch erfolgte eine tolle Show, die live im TV zu sehen war.

 

Der Wettkampf:

Am Sonntag gingen die Wettbewerbe los – beim Tennis waren 110 Teilnehmer aus 41 Nationen am Start. Nils hatte 5 Vorrundenmatches, aus deren Klassifizierung sich die Finalrunden ergeben. Er spielte von Anfang sehr gutes Tennis und zeigte keine Nervosität gegen seine Gegner, die aus allen Teilen der Welt kamen (Belgien, Chile, Monaco, Indien, Deutschland): 3 Spiele konnte er gewinnen, 2 Spiele gingen gegen starke Gegner verloren. In der Finalrunde spielte er im Viertelfinale nochmals gegen den Belgier, den er mit 6:0, 6:0 dominierte. Im Halbfinale trat er gegen seinen deutschen Kontrahenten Salvatore aus Bayern an – nach einem wackeligen Start und Rückstand zog Nils davon, wobei er einige Male Glück hatte; 4x gewann er ein Spiel bei Einstand aufgrund der no-ad-Regel – so ging das Match 6:3, 6:1 und der Finaleinzug war geschafft und eine Medaille gesichert. Das sorgte beim Anhang – aus seinem Wohnheim war eine Gruppe angereist, Freunde und Familie waren da, auch eine Abordnung der Stadt Krefeld unterstützte kräftig – natürlich für viel Jubel.

Am Samstag stand das Finale gegen einen Japaner an – von Anfang an entwickelte sich ein tolles Endspiel, das beste Tennisunterhaltung bot. Mit lauten „Nils, Nils“-Sprechchören wurde er angefeuert und feierte dementsprechend seine Punkte. Aber der Japaner bot ebenfalls tolles Tennis, hatte einen sehr guten Aufschlag, grub viele „Vorhandpeitschen“ von Nils aus und hatte seinerseits ein sehr sicheres Grundlinienspiel. Über 4:4 konnte er sich den ersten Satz mit 6:4 sichern, und im 2. Satz war Nils mehrmals dran, aber es reichte nicht ganz, somit 4:6, 4:5 (das Match wurde nach 1 Stunde beendet-das Zeitlimit hatte die Turnierleitung kurzfristig eingeführt aufgrund einer Regenunterbrechung). Somit war der Japaner ein verdienter Sieger, aber Nils konnte mit Stolz und Jubel die Silbermedaille in Empfang nehmen, nach einer starken Woche.

 

Am Brandenburger Tor wurden die Spiele mit einer Abschlussfeier beendet – unter der Woche hatte dort schon eine Athletendisco stattgefunden.

 

Seit der Rückkehr kommen die Glückwünsche, WhatsApp Nachrichten als auch einige Presseberichte en masse … Und ganz toll: Gestern Abend gab es einen Empfang im Clubhaus - viele Marathoner waren gekommen, um Nils zu gratulieren, der das sichtlich genoß. Ein sehr schöner, harmonischer Abend, der damit unvergessliche 14 Tage abschloss !

 

Einige Eindrücke:

Seniorinnen bei der NRW-Meisterschaft 

  Leichtathletik  10. Juni 2023

Die CSV-Seniorinnen waren wieder erfolgreich! Am Samstag, den 03.06.2023 fanden die Nordrhein Meisterschaften für Seniorinnen in Mönchengladbach statt. Hier die Ergebnisse:

 

  • Ute Wolf-Schiruska (W65) erzielte drei Erste und einen Zweiten Platz und erreichte zwei Mal eine neue persönliche Bestleistung.
    Diskuswurf: 1. Platz – 21,71m
    Kugelstoßen: 1. Platz – 7,37m (=PB)
    Speerwurf: 2. Platz – 14,39m
    Hochsprung: 1. Platz – 1,11m (=PB)
  • Marianne Schumacher (W70) gewann zwei Mal Gold und einmal Silber und erzielte eine neue Saisonbestleistung.
    Diskuswurf: 2. Platz – 17,42m (=SB)
    Kugelstoßen: 1. Platz – 7,38m
    Speerwurf: 1. Platz – 21,20m
  • Helga Glatzki (W80) holte ebenfalls zwei Mal Gold.
    100m: 1. Platz – 19,38sek
    200m: 1. Platz – 43,77sek
  • Brita Kiesheyer (W85) stand drei Mal ganz oben auf dem Treppchen.
    Diskuswurf: 1. Platz – 11,88m
    Speerwurf: 1. Platz – 9,61m
    Kugelstoßen: 1.Platz – 5,16m

1. Herren beenden Saison als Vierter

 Fußball  7. Juni

Die 1. Herren hat zwar das letzte Saisonspiel gegen den TSV Meerbusch verloren, aber die Saison auf einem hervorragenden 4. Platz in der Kreisliga A abgeschlossen !

Nachdem die Hinrunde nicht ganz rund verlief, auch bedingt durch viele Spielerausfälle, schaffte es die Mannschaft um das Trainerteam Onur Özkaya, Uwe Schüren, Ümit Özkaya und Betreuer Schneidi dank einer starken Rückrunde den 4. Platz zu erreichen.
Die 2. Mannschaft belegte in der Kreisliga B den 12. Platz, von 14 Teams insgesamt.
Die 3. Herren beendete die Saison auf Platz 11 in der Kreisliga C, bei ebenfalls 14 Teams.
Das Frauenteam schloß die Saison in der Kreisliga A auf dem 3. Platz ab.
 
Die 1. Herren beim letzten Saisonspiel:

CSV Marathon für Engagement geehrt

 Allgemein   21. April 2023

Die Wie bereits am Ende des letzten Jahres berichtet, ist der CSV Marathon - neben den Krefeld Ravens- durch Hockey+Tennis für sein sportgesellschaftliches Engagement geehrt worden. Dazu fand am letzten Dienstag die Ehrungsveranstaltung statt; den Preis entgegen nahmen Claudia Aldejohann (Hockey) und Jürgen Leffers (Tennis).

Hier ein Auszug der Pressemitteilung der Stadt Krefeld:

 

Im Rahmen einer Abendveranstaltung wurden am Dienstag die beiden Preisträger ausgezeichnet

Mit dem CSV Marathon 1910 und den Krefeld Ravens wurden am Dienstagabend in der Volkshochschule zwei Krefelder Sportvereine für ihr sportgesellschaftliches Engagement geehrt. Der Sportausschuss der Stadt Krefeld hatte dafür erstmalig Projektprämien in einer Gesamthöhe von 10.000 Euro im Zuge der sogenannten Sportförderrichtlinien zur Verfügung gestellt. Im Rahmen einer Abendveranstaltung wurden am Dienstag die beiden Preisträger ausgezeichnet und erhielten jeweils 5000 Euro Förderung. Die Vereinsvertreter stellten den Gästen ihre Projekte vor und erläuterten die Hintergründe und Motivation der Beteiligten.

Der Verein setzt sich damit nachhaltig für die vereinsübergreifende Förderung im Bereich Inklusion ein

Der CSV Marathon 1910 wurde für sein Engagement im Bereich der Inklusion ausgezeichnet. Neben dem bereits etablierten Inklusionsturnier hat der Verein im vergangenen Jahr die ersten „Krefelder Special Stadtmeisterschafen" im Tennis veranstaltet. Sie fanden unter anderem in sogenannten „Unified Teams" statt, bei denen Sportler mit und ohne Behinderung zusammen antreten. Der Verein setzt sich damit nachhaltig für die vereinsübergreifende Förderung im Bereich Inklusion ein. Die Hockeyabteilung des CSV Marathon organisierte zudem im Jahr 2022 das erste Grundschul-Hockey-Pokalturnier. Insgesamt rund 200 Schüler aus acht Grundschulen nahmen teil und förderten so schulübergreifende Netzwerkarbeit.

Die gesamte Pressemitteilung kann hier eingesehen werden.

 

Bild 1: Stadtdirektor Markus Schön (l.), Fachbereichsleiter Oliver Klostermann (r.), Janina Hellmann (Koordinatorin Sportstättenentwicklung, 2.v.l.) und Julia Spelberg (Bereich Sportförderung und Organisation 3.v.l.) überreichten die Auszeichnungen an Vertreter der beiden Vereine

Bild 2: Die CSV - Truppe mit Markus Schön und Oliver Klostermann vor dem Rathaus

CSV-Seniorinnen bei WM erfolgreich 

  Leichtathletik  17. April 2023

Die Seniorinnen Ute Wolf-Schiruska, Marianne Schumacher und Helga Glatzki sind zu den World Masters Athletics Indoor Championships (WMAIC) in Torún (Polen) gefahren und mit jeder Menge herausragenden Leistungen im Gepäck wieder nach Hause gekommen !

Die Hallen-WM in Polen startete am Sonntag, den 26.03.2023 und endete am Samstag, den 01.04.2023.

Nahezu täglich konnten sich unsere Damen über ihre Erfolge freuen.

 

Ute Wolf-Schiruska nahm in der Altersklasse W65 an den Disziplinen Hochsprung, Diskuswurf, dem Fünfkampf (60m Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen, Weitsprung, 800m) und in der Altersklasse W60 an der 4x200m Staffel teil. Sie belegte durchweg gute Plätze und krönte ihre Woche mit einem silbernen Platz auf dem Treppchen!

Hochsprung: 9. Platz mit 1,05m

Diskuswurf: 11. Platz mit 18,27m

5-Kampf: 7. Platz mit 2242 Pkt. (60m Hürden: 14,09sek, Hoch: 1,08m, Kugel: 7,22m, Weit: 2,95m, 800m: 4:32,40min)

4x200m-Staffel: 2. Platz mit 2:19,58min


Marianne Schumacher trat in der Altersklasse W70 in ihren Paradedisziplinen Kugelstoßen, Diskuswurf und Speerwurf an. Sie steigerte sich von Wettkmapf zu Wettkampf und holte letztendlich ebenfalls Silber und stand auf dem Treppchen.

Kugelstoßen: 10. Platz mit 6,85m

Diskuswurf: 8. Platz mit 17,02m

Speerwurf: 2. Platz mit 21,66m

 

Auch Helga Glatzki startete in der Altersklasse W75 und zeigte, dass sie nicht umsonst angereist war. Sie schaffte es in beiden ihrer angetretenen Disziplinen aufs Treppchen und sicherte sich die Bronzemedaillen.

60m Sprint: 3. Platz in 11,66sek

200m-Lauf: 3. Platz in 43,76sek

Artikel in der WZ

 

 

 

 Tennis    24. März

Die Medien steigen nach und nach in die Berichterstattung über die Special Olympics Weltspiele im Juni in Berlin ein, und begleiten oder interviewen die Athleten bei ihrer Vorbereitung. So nahm sich auch die WZ Zeit dafür: Ein Journalist spielte letzte Woche in der Halle mit Nils und führte anschließend ein Interview mit ihm - der Artikel wurde in der gestrigen Ausgabe veröffentlicht.

 

Hier der Link zum Online-Lesen.

 

Abteilungsversammlung Tennis

 

 Tennis    21. März

Am letzten Samstag fand die jährliche Versammlung der Tennisabteilung im Clubhaus statt - rund 35 Mitglieder waren bei der Veranstaltung anwesend.

 

Auf der Agenda standen die Vorstandswahlen - der Vorstand wurde wie folgt gewählt:

 

 

 

  • 1. Vorsitzender: George Münchau
  • 2. Vorsitzender: Jürgen Leffers
  • Kassiererin: Charlotte Petri
  • Platz-/Hauswart: Manfred Niegemann
  • Sportwartin: 1. Alexa Mäcker, 2. Konstanze Wulf
  • Jugendwartin: Frauke Westerkamp (wurde auf der Jugendversammlung gewählt und durch die Abteilungsversammlung bestätigt)

 

Unter Verschiedenes wurde über 2 Themen informiert:

- Dennis Ludwig vom TeamYou, das ab dieser Saison ein Großteil des Trainings übernehmen wird, stellte das TeamYou und die Philosophie vor

- die Einführung eines elektronischen Buchungssystem steht kurz bevor und wurde erläutert

 

Nach rund 2 Stunden wurde die Veranstaltung beendet.

 

Der CSV bei der "1. Krefelder Sports Con" dabei

 

 Allgemein   8. März

Am Samstag, den 11. März, findet nachmittags von 14 bis 18:00 die "1. Krefelder Sports Con" in der Kufa (Dießemer Str 13) statt . Diese wird durch die Kulturfabrik in Kooperation mit dem Stadtsportbund, der Initiative Krefeld für Kinder und dem Jugendbeirat der Stadt veranstaltet. Die Sports Con ist eine Sportmesse und richtet sich gezielt an Kinder und Jugendliche, mit der Idee, aufzuzeigen, wie man dem Bewegungsmangel nach Corona, Lockdown und Schulschließungen mit zahlreichen Bewegungsangeboten begegnen kann.

Dabei werden "hippe" Bewegungsmöglichkeiten wie Skateboard-Fahren oder einer "Dance-Battle" auf klassische Sportarten treffen, die sich dort mittels zahlreicher Vereine präsentieren - interaktiv sein und mitmachen steht bei den Angeboten im Mittelpunkt.

 

Der CSV Marathon wird mit Hockey und Tennis präsent sein und Möglichkeiten anbieten, sich zu bewegen und die jeweilige Sportart zu testen:

- Hockey baut einen Parcours auf, den man zu bewältigen hat

- Beim Tennis werden einige Vorstandsmitglieder mit dem TeamYou (unsere neue Tennisschule) da sein - an einem "Aktiv-Stand" können sich die Kinder und Jugendlichen ausprobieren: Es wird ein Mini-Netz/Mini-Feld aufgebaut, wo dann Tennis-Challenges bewältigt werden.

 

Bitte gerne weitersagen und/oder vorbeikommen !

Bald geht´s los

  Tennis    12. Juni

 

Die Aufregung steigt, das große Event steht bevor ... am Samstag, 17. Juni, starten die Special Olympics World Games - die Olympiade der Menschen mit geistiger Behinderung - in Berlin mit einer großen Eröffnungsfeier ! Und ein Marathoner ist dabei: Nils Leffers (hier sein "Steckbrief") geht gut vorbereitet in seine Einzelspiele - er hat seit April jede Woche ein Vorbereitungsmatch mit einem Vereinsmitglied bestritten und sollte dadurch für den Wettkampf  "gestählt" sein ... Zudem gab es 2 Vorbereitungslehrgänge mit dem deutschen Tennis-Team in Ludwigshafen und in Kamen sowie das Einkleidungstreffen in Berlin - damit hat sich das Team, bestehend aus 11 Athleten sowie 8 Betreuer/Trainer, gut kennengelernt und ist zusammengewachsen.

 

Die 190 Delegationen, die an den Weltspielen teilnehmen werden, befinden sich auf dem Weg nach Deutschland und werden in dieser Woche Station in einer Stadt machen, um Land und Leute kennenzulernen. Auch Krefeld ist Host Town und empfängt die Cayman Islands, die mit 29 Personen – 16 Athleten (Sportarten: Leichtathletik, Schwimmen Power Lifting) und 13 Trainer/Betreuer – kommen wird. Für Dienstag Abend ist ein kleiner Empfang der Stadt geplant, bei der die 3 Krefelder Teilnehmer der Weltspiele - das sind neben Nils noch die Golfer Anna und Clemens - die Cayman Islands begrüßen werden. Am Mittwoch werden die Cayman Islands trainieren, die Burg Linn und den Zoo besuchen, und abends erfolgt dann der große Empfang der Stadt im Schlachtgarten, an der auch eine Abordnung des CSV Special Teams teilnehmen wird. Hier der WZ-Bericht zum Host Town Programm oder die Mitteilung der Stadt.

 

Die Krefelder Olympioniken befinden sich dann schon auf den Weg nach Berlin, da sich das deutsche Team am Mittwoch Nachmittag trifft, gefolgt von einem abendlichen Team Event. Die olympische Fackel wurde letzte Woche traditionsgemäß in Athen entzündet, und trifft im Laufe der Woche in Berlin ein... Am Samstag geht´s dann offiziell mit der Eröffnungsfeier im Olympiastadion los, bei der 7000 Athleten aus 190 Ländern einmarschieren werden. Es findet ein großes Programm statt, mit Teilnahme des Bundeskanzlers und des Bundespräsidenten - RBB und Sky übertragen die Feier live.

Ab Sonntag starten dann die Wettbewerbe in 26 Sportarten, wie üblich mit Klassifizierungswettbewerben, bevor es Ende der Woche in die Finalrunden geht. Beim Tennis starten 109 Sportler aus 41 Nationen.

 

Zur Berichterstattung haben sich 11 Medienunternehmen zusammen geschlossen - einiges soll live erfolgen, die meisten werden sicherlich mit Dokumentationen über bestimmte Sportler berichten oder Zusammenfassungen anbieten.

Zudem ist in dieser Woche der Dokumentarfilm "All inclusive" angelaufen, der 4 Sportler (eine Volleyballspielerin aus der Mongolei, eine Fussballerin aus Kenia, ein Segler aus Finnland und ein Tennisspieler aus Deutschlang) in ihrer Vorbereitung auf die Weltspiele begleitet; der Tennisspieler ist Timo aus Hamburg, er ist Teil des deutschen Tennisteams und wird sich bei den Weltspielen das Zimmer mit Nils teilen. Der Film läuft in Krefeld im Cinemaxx.

1. Herren haben einen Lauf

 

Fußball  27. Februar

 

Die 1. Herren haben einen Lauf: In den letzten 5 Spielen konnten 4 Siege eingefahren werden ! Darunter war auch ein überraschender Auswärtssieg beim Tabellenzweiten OSV Meerbusch.

Damit krabbelt das Team so langsam die Tabelle hoch - nach einem eher durchwachsenen Saisonstart steht man jetzt wieder auf Platz 8 in der Tabelle, unter 18 Mannschaften. 14 Spiele sind es noch zu absolvieren bis zum Ende der Saison, die das Team jetzt mit vollem Elan in Angriff nimmt.

Herausragend dabei: Erhan Mutlu steht mit bereits 19 Saisontreffern auf Platz 1 der Torjägerliste, zusammen mit 3 anderen Spielern !

 

 

1. Herren auf 4. Platz bei Hallenmeisterschaften

 Fußball  23. Januar

Einen starken 4.Platz belegte die 1. Herren bei der Hallenstadtmeisterschaft Krefelds am vorletzten Wochenende !

Nachdem sich die 1. Herren Anfang des Jahres für die Finalrunde qualifiziert hatte, bekam sie in den Finals u.a. mit dem KFC zu tun. Nach dem Auftaktsieg gegen die Zweite vom VFB Uerdingen, holte man gegen die Auswahl aus Tönisberg keine Punkte. Im Spitzenspiel schockte man den KFC mit 2 Toren in den ersten drei Minuten. Der KFC konnte dann aber in den letzten Minuten das Spiel noch drehen. Nach einem Unentschieden gegen Union besiegt man dann im Entscheidungsspiel um Platz 3 den FC Hellas mit 2-0 und beendete die starke Gruppe als 3. Im Viertelfinale setzten sich die Jungs gegen den Gastgeber VFB Uerdingen durch. 
Im Halbfinale folgte das Aus gegen den SC St.Tönis. Im anschliessenden Spiel um Platz 3 unterlag man unglücklich n.E. den Tönisbergern. Stadtmeister wurde der KFC Uerdingen gegen den SC St Tönis ebenfalls n.E.. 
 
Jetzt folgt die Konzentration auf den Re-Start in der Meisterschaft, in der das Team in der Kreisliga A im Moment den 8. Platz belegt - los geht es am Sonntag um 14:30 mit dem Lokalderby gegen den FC Hellas !
Druckversion | Sitemap
© Gesamtverein CSV Marathon Krefeld